Edles Parkett kaufen: Natürlich beim Holzhandel!

Ein Bodenbelag aus Holz wie Parkett hat eine großartige Wirkung auf das gesamte Ambiente eines Raums. Schon allein durch seine große Fläche prägt er maßgeblich das Interieur und lässt die übrigen Einrichtungsgegenstände umso mehr wirken! Als edler Naturboden kombiniert Parkett Behaglichkeit mit repräsentativer Eleganz. Darüber hinaus bietet es praktische Vorteile: Es reguliert auf positive Weise das Raumklima, absolut wertstabil, langlebig und darüber hinaus ökologisch wertvoll!

Als Holzhandel mit über 70 Jahren Erfahrung und Tradition gehören Parkettböden zu unserer absoluten Kernkompetenz. Wir bieten Ihnen nicht nur eine Top-Auswahl, sondern auch die ganze Spanne vom günstigen „Einsteiger-Parkett“ bis zu erlesenen Parkett-Schlossdielen.

Parkett bei HolzLand Schyns


Dreischichtiges Fertigparkett in Top-Qualität

Dreischicht-Parkett bzw. Fertigparkett ist mit Abstand die beliebteste Parkettvariante. Fertigparkett ist vergleichsweise günstig, bietet viele verschiedene Dekore und lässt sich auch durch den Heimwerker ganz einfach verlegen. Bei uns erhalten Sie Parkett von absoluten Top-Marken, wie z.B. Meister Parkett oder tilo Parkett aus Österreich. Die HQ-BodenWelt – die Fachhandelsmarke des HolzLand Holzhandels – bietet Qualität zum attraktiven Preis. Besonders exklusiv sind unsere Parkettböden mit einer Nutzschicht von großzügigen 4 mm (statt typischerweise 2,5 mm bis 3 mm).

➳ Informieren Sie sich auch zu unseren weiteren Naturböden! Hier geht es zu unseren Massivholzdielen und zu unseren Korkböden.

Eichenparkett und andere attraktive Hölzer

Die Nachfrage der Einrichtungsliebhaber richtet sich zur überwältigenden Mehrheit auf Parkett aus Eiche. Und tatsächlich ist Eichenparkett in vielerlei Hinsicht das perfekte Parkettholz: Hart, schön, mit markanten Holzdetails und abwechslungsreich. Schaut man sich die vielen Dekorvarianten von Eichenparkett an, mag man kaum glauben, dass es sich hier um dieselbe Holzart handelt! Verschiedene Farben bzw. Farbsättigungen, rustikale Wildeiche, ruhig-elegante Ausführungen, markant-dunkle Eiche geräuchert bzw. kerngeräuchert, ätherisch-helle gekälkte Eiche ... Dennoch finden wir, dass auch die anderen verfügbaren Parketthölzer ihren eigenen Reiz haben! Als Einrichtungsliebhaber, der eine ganz bestimmte Optik sucht, sollten Sie unbedingt auch einen Blick riskieren auf Ahorn, Esche oder Nussbaum.

HolzLand Schyns Katalog 2021

Entdecken Sie unser umfangreiches Sortiment in unserem exklusiven Hauskatalog. Alles rund um Terrassen, Sichtschutz, Böden, Innentüren, Bauen & Renovieren u.v.m.

Katalog jetzt öffnen

Formate von Schiffsboden über Landhausdiele bis Schlossdiele

Parkettböden erhalten Sie in ganz unterschiedlichen Dielenformaten. Früher dominierten Schiffsböden die Parkettwelt mit ihrer Optik aus kleinen Stäben, doch aktuell liegen ganz klar großformatige Dielen wie die sogenannte Landhausdielen-Optik im Trend. Sie wirken besonders ruhig, edel und repräsentativ. Bei uns erhalten Sie sogar exklusive Schlossdielen, die selbst das stolze Format von Landhausdielen mit knapp 2,20 Metern Länge noch deutlich übertreffen mit 2,80 Meter Länge und satten 26 cm Dielenbreite!

Virtueller Rundgang
Informieren Sie sich vorab über unsere ansprechend gestalteten Ausstellungsbereiche: Böden, Türen, Gartenprodukte u.v.m. in tollem Ambiente!

360° Rundgang starten

Fischgrätparkett: klassische Eleganz

Nicht zufällig verbindet man mit klassischem Fischgrätparkett den Charme alter Herrenhäuser und Schlösser. Mittlerweile erhalten Sie hochwertiges Fischgrätparkett auch als Klickvariante und können so den Zauber vergangener Zeiten in Ihr Zuhause holen! Wir bieten Ihnen Fischgrätparkett in verschiedenen Abmessungen und mit einer Vielzahl unterschiedlicher Dekore.


Tolle Oberflächen von gebürstet bis gealtert

Ein Parkettboden lebt auch von der Behandlung der Oberfläche. Die Strukturierung des Parketts – z.B. durch Bürstung – hebt dessen Natürlichkeit hervor und ist sowohl optisch als auch vom Laufgefühl her ein Highlight! Gealtertes Parkett erhält schon „ab Werk“ den Charme eines stilvoll über die Jahre gereiften Parkettbodens. In unserer Bodenausstellung können Sie die verschiedenen Oberflächenbearbeitungen fühlen und erleben.


Industrieparkett, Zweischichtparkett und Massivparkett

Wenn auch Fertigparkett den Löwenanteil des Parkettmarkts ausmacht, bieten wir als Holzfachhandel auf Wunsch auch Spezialvarianten – ob Zweischichtparkett für die besonders effektive Nutzung einer Fußbodenheizung, Industrieparkett bzw. Hochkantlamellenparkett für stark beanspruchte Gewerberäume wie Tanzsäle oder massives Stabparkett für hochwertige Fischgrätverlegestile.

Große Bodenausstellung und exzellenter Service

Die ganze Welt der Parkettböden entdecken Sie am besten in unserer Bodenausstellung. Hier haben wir auf 300 m² unter anderem viele edle Parkettböden original verlegt, um Ihnen einen lebensechten Eindruck von Raumoptik und Laufgefühl zu verschaffen. Unsere Bodenberater helfen gerne aus bei allen Fragen, damit Sie auch sicher die optimale Wahl treffen! Für Montage und Pflege Ihres Parketts bieten wir ein hochwertiges Zubehörsortiment. Wenn Sie die Verlegung Ihres Parketts lieber einem Fachbetrieb überlassen möchten, vermitteln wir Ihnen gerne einen Fachhandwerker aus der Region Siegburg, Troisdorf und Hennef.

FAQ Parkett

Wie verlegt man Parkett?

Die einfachste Methode, um Parkett zu verlegen, ist die schwimmende Verlegung. Bei dreischichtigem Fertigparkett bzw. Klick Parkett ist die Montage ähnlich komfortabel wie bei Laminat oder Fertig-Vinyl. Hier werden lediglich die Parkettdielen an den Seiten und am Kopfende schräg ineinandergesteckt und durch sanftes Herunterdrücken fest miteinander verklickt – ganz ohne Leim. Es gibt auch Systeme, bei denen mit Hammer und Schlagklotz die Dielen ineinandergefügt werden. Dieses System ist ebenfalls sehr einfach. Es gibt auch Mischsysteme (Seiten verklicken und Stirnseiten per Hammer verbinden). Die führenden Hersteller bieten sehr komfortable und extrem haltbare Klicksysteme.

Alternativ kann Parkett auch verklebt werden. Beim Fertigparkett ist dies optional (etwa, damit das Parkett ruhiger liegt (bessere Optik, potenziell weniger Fugenbildung, einfacheres Abschleifen) oder dass eine Fußbodenheizung darunter effektiver arbeiten kann). Manche Parkettsorten wie Massivparkett oder 2-Schicht-Parkett können nur durch eine vollflächige Verklebung verlegt werden!

Welches Holz ist das beste für Parkett?

Grundsätzlich sollte ein Parkettholz hart genug sein, um den Strapazen des Alltags standzuhalten. Wenn auch oft die Härte von Parkett ins Feld geführt wird, ist dieser Faktor jedoch nicht so wichtig, wie man als Laie denken könnte. So ist die Härte kein besserer Schutz gegen Kratzer. Hochwertige Parketthölzer wie Eiche, Buche, Ahorn, Esche oder Kirsche rangieren ungefähr in der gleichen Härteklasse (gemessen in Brinell). Das beste Parkettholz ist also vor allem das, was Sie am meisten anspricht! Eichenparkett zeigt sich besonders variantenreich – aufgrund seiner Holzstruktur lässt es sich besonders vielseitig bearbeiten (z.B. kälken oder räuchern). Ein Unterscheidungsmerkmal kann allerdings sein, ob eine Holzart gut mit einer eventuell vorhandenen Fußbodenheizung harmoniert – manche Hölzer wie Buche sind hier weniger gut geeignet!

Wie pflege ich meinen Parkettboden?

Wichtig ist als erstes, dass Sie Ihren Boden vor Kratzern bewahren. Dies geschieht u.a. durch Filzgleiter unter Ihren Möbeln oder auch durch den Verzicht von Straßenschuhen auf dem Parkett. Ansonsten können kleine Steinchen für Kratzer sorgen! Wenn Sie oft genug saugen, verringern Sie das Risiko, dass kleine Schmutzpartikel ihr Parkett beeinträchtigen. Glücklicherweise sind Gebrauchsspuren bei Parkett nicht notwendigerweise ein Mangel, sondern werden sogar geschätzt für das damit verbundene Vintageflair! Lackiertes Parkett ist widerstandsfähiger gegen Kratzer.

Geölte Parkettböden werden nebelfeucht gewischt – zu viel Wasser ist hier unbedingt zu vermeiden. Ein häufiges Auswringen des Schmutzlappens verhindert, dass kleine Steinchen oder ähnliches über das Parkett bewegt werden. Unser Tipp: Ein Wischmopp mit Baumwolle für eine behutsame Reinigung. Nutzen Sie am besten Reinigungsprodukte wie Holzseife, welche Ihr Parkett gleichzeitig pflegen! Einmal im Jahr ist es sinnvoll, Ihrem geölten Parkett eine Ölbehandlung zu verabreichen, nachdem Sie es gründlich gereinigt haben.

Kunden interessierten sich auch für diese Themen

Vinylboden
Laminat
Massivholzdielen